Erzbischöfliche St.-Anna-Schule

St-Anna-Connect -

auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg

Schule trifft Berufswelt – diese Verbindung hat einen Namen: St-Anna-Connect. Die schulinterne Berufswahlmesse war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Das zeigt sich schon daran, dass die Zahl der teilnehmenden Unternehmen und Privatleuten, die aus ihrem Berufsleben erzählen, von 18 im letzten Jahr auf 30 in diesem Jahr gestiegen ist. So ergab sich eine tolle Mischung aus „alten Bekannten“ wie der Barmenia als langjährigem Kooperationspartner unserer Schule und neuen Gesichtern, wie KNIPEX oder auch unseren Refrendaren und Referendarinnen, die über ihre Lehrerausbildung sprachen.

 

Unternehmen schätzen den direkten, unkomplizierten Kontakt mit den zukünftigen Abiturienten und Abiturientinnen in einer kleinen Gruppe. Aber auch Einzelpersonen berichten gerne von ihren Tätigkeiten, als Arzt oder Architektin, als Richter oder Finanzbeamtin. Und die Schülerinnen und Schüler können hier ganz frei und ohne Scheu Fragen stellen und Kontakte knüpfen. Sie erhalten ganz praktische und vor allem realistische Einblicke in verschiedene Berufe und können Angebote frei nach ihren Interessen wählen.

 

Schon mancher Ausbildungsplatz konnte in den letzten Jahren dank St-Anna-Connect gefunden werden, da viele Personalchefs diese Möglichkeit gerne nutzen, um geeignete Bewerber und Bewerberinnen zu finden. Diese können sich schon mal ein wenig präsentieren und erfahren, welche Anforderungen an sie als künftige Azubis gestellt werden.

Aber wie in Zeiten der Corona-Pandemie eine solch wichtige Veranstaltung erfolgreich und vor allem sicher durchführen?

 

Hier konnte unser Videotool BBB wertvolle Unterstützung liefern. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen konnten sich in virtuellen Räumen ganz ungestört treffen. Die Berufstätigen erzählten von ihren Unternehmen und die Schüler und Schülerinnen konnten ganz in Ruhe zuhören, Fragen stellen – egal, ob Workshop, Q&A, interessante Vorträge, Interviews, aufwendige Präsentationen – all dies war möglich. Ganz ungezwungen („KNIPEX stellt doch Zangen her, oder?“) konnten hier auch Dinge besprochen werden, die man vielleicht nicht immer auf dem Schirm hat: Wann muss ich eigentlich BafÖg zurückzahlen? Wie finde ich an meinem Studienort ein Wohnheim? Wie viel verdiene ich als Azubi? Wie kann ich Reisen, Arbeiten und Sprachenlernen verbinden? Und mal ganz ehrlich – niemand vermutet, dass es bei der Sparkasse Wuppertal möglich ist, gemeinsam mit anderen Azubis eine Weile eine Filiale eigenständig zu leiten. Oder wer wusste, dass keine Fußball-WM, kein ESC, kein Olympia ohne die Technik der Wuppertaler Firma RIEDEL stattfinden kann? Sie sind Weltmarktführer in ihrer Branche.

 

Für alle Beteiligten war es außerdem wunderbar, maskenfrei zu kommunizieren und so Gesichter und Menschen kennenzulernen und dabei sicher vor Ansteckung sein zu können. So war es also ein rundum gelungener Nachmittag, der alle Beteiligten zufrieden gemacht hat.

 

Und das nächste Jahr ist natürlich schon in Planung – auf dass wir uns alle und noch viele mehr wiedersehen und neu begegnen bei der St-Anna-Connect 2023!

 

digital-2021_randlos_png.png MINT-EC-SCHULE_Logo_Mitglied.jpg fairtradeschool.jpg medienscouts.jpg Schulabteilung.jpg jp_wortbildmarke_72dpi_400x220px.jpg
Impressum | Datenschutz
St.-Anna-Schule Wuppertal • Erzbischöfliches Gymnasium für Jungen und Mädchen
Dorotheenstraße 11-19 • 42105 Wuppertal • Tel. 0202-429650 • Fax 0202-4296518 • E-Mail info@st-anna.de
copyright © 2021 St.-Anna-Schule Wuppertal • phpwcms Content Management System