Erzbischöfliche St.-Anna-Schule

Schatzkiste statt Elektroschrott

St. Anna sammelt Althandys für den Recycling-Kreislauf

Endlich könnt ihr wieder Platz in der Schublade machen: Ab sofort können Althandys samt Ladekabel in der Ladebox der Handyaktion NRW (https://handyaktion-nrw.de) in der Kapelle abgegeben werden. 

Denn alte Handys sind wahre "Schatzkisten". Sie enthalten über 60 verschiedene Rohstoffe wie Gold oder Kupfer. Sie sind zu wertvoll, als dass sie ungenutzt bleiben sollten. Auch, weil die Rohstoffgewinnung massive Probleme verursacht. Ein Beispiel ist Coltan: Vor allem im Ost-Kongo kämpfen Rebellen und Soldaten seit Jahren um die Kontrolle der Rohstoffe.

Daher möchte St. Anna sich mit der Fairtrade-AG an der Handyaktion des Landes NRW beteiligen. "Brot für die Welt" sammelt bei dieser Aktion zusammen mit der Deutschen Telekom alte Mobiltelefone ein und recycelt diese. Der Erlös geht an Menschenrechtsprojekte im Kongo, Südafrika und den Philippinen. Alle gesammelten Handys werden fachgerecht recycelt oder, wenn sie noch verwendbar sind, nach einer professionellen Datenlöschung weiter verwendet.

Weiterlesen…

Festakt zum 20jährigen Bestehen der Sternenkinderambulanz Wuppertal

Eindrucksvoller Auftritt der St-Anna-Schule in der Citykirche

Nachdem die Musik-Literaturkurse des letzten Schuljahres die Kooperation mit der Sternenkinderambulanz durch die Gestaltung von Sternentüchern und erstmals auch die künstlerische Gestaltung von zwei Kindersärgen fortgesetzt haben, nahmen diese beim Festakt in der Citykirche einen zentralen Platz ein. Eine kleine Abordnung aus Schülern, Lehrern und Eltern übergaben zudem die große Zahl der in den Gottesdiensten von unseren Schülerinnen und Schülern beschrifteten Sterne mit trostspendenden Worten für die Familien der Sternenkinder.

Weiterlesen…

Kennenlernen im Demokratie-Projekt

Die neuen 8. Klassen finden sich und üben Demokratie

Aus den Kennenlerntagen der 8. Klassen wird das Demokratie-Projekt. Nicht zum ersten Mal lernen sich die die Schüler/innen der neuen 8. Klassen kennen und üben sich gleichzeitig in Demokratie und einem verständnisvollen Umgang miteinander. In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Jugend & Freizeit im Ressort Kinder, Jugend und Familie der Stadt Wuppertal bemüht sich die St.-Anna-Schule nun schon seit mehreren Jahren darum, den Achtklässler/innen solche für das Leben auch in der Schulgemeinschaft wichtigen Fähig- und Fertigkeiten wie Persönlichkeitsbildung, gegenseitige Wertschätzung, Individualität, demokratisches Denken, Gewaltprävention, die Auseinandersetzung mit Vorurteilen und Diskriminierung und Zivilcourage - besonders gegen Ausgrenzung und rechtes Denken und Handeln - zu vermitteln.

Weiterlesen…

Nachhaltigkeit und Menschenrechte

Eine Wanderausstellung informiert St. Anna

Das Thema „Nachhaltigkeit“ ist in aller Munde - und auch die St.-Anna-Schule in Wuppertal befasst sich auf vielen Ebenen mit dem Thema, das nicht erst seit der Schülerbewegung „Fridays for future“ top-aktuell ist. Da passt es sehr gut, dass die Lernenden der Schule die Möglichkeit hatten, sich im Rahmen der von der „Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt (ASW)” zur Verfügung gestellten Wanderausstellung einen lebendigen Eindruck zu verschaffen, wie die Themen Klimawandel, Menschenrechte und indigene Völker doch eng vernetzt sind.

Weiterlesen…

Ohne Auto zur Schule

Projekt: Autofasten an St. Anna

Für viele Schülerinnen und Schüler ist es normal: die Eltern bringen ihre Kinder morgens mit dem Auto zur Schule. Und auch viele andere Wege werden mit dem Auto zurückgelegt, auch wenn es zu Fuß oder mit dem Fahrrad genauso gut gehen könnte. Angesichts des sich immer deutlicher abzeichnenden Klimawandels, aber auch vor dem Hintergrund protestierender Schüler im Rahmen der „Fridays 4 Future“ Demonstrationen haben sich Anna Marx und Alina Fuhrmann und eine Gruppe von engagierten Schülerinnen und Schülern an der Aktion „Autofasten“ beteiligt und vier ziemlich gute Filme gedreht, um für das Thema zu sensibilisieren.

Weiterlesen…

COFFEE STOP 2019 : Mit einer Tasse Kaffee die Welt besser machen

Wieder einmal ein erfolgreicher Coffee Stop an St. Anna

"Gemeinsame Kaffee trinken - Mit einer Tasse Kaffee die Welt ein Stückchen besser machen", so beschreibt die Hilfsorganisation MISEREOR den Coffee Stop, der auch dieses Jahr wieder erfolgreich von der Fair-Trade AG veranstaltet wurde. „Guter Kaffee. Gutes tun.“ Mit einer kleinen Spende für einen fair gehandelten Kaffee, Tee oder ein Stück Kuchen den Menschen in Afrika, Lateinamerika und Asien helfen und sich informieren. Genau dafür wird der Coffee Stop veranstaltet, und wir als Fair-Trade-School haben selbstverständlich auch dieses Jahr durch den Verkauf von fair gehandelten Leckereien, wie Kaffee, Tee, Kuchen und Schokolade, fleißig Spenden gesammelt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: 380,00 Euro! 

Von 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr zog das vielfältige Angebot die Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und auch einige Eltern in die Mensa unserer Schule, sodass die Mensa nicht nur in den Pausen fast schon überfüllt war, sondern auch während der Unterrichtsstunden. Neben den vielen Leckereien gab es natürlich auch die Möglichkeit, sich über MISEREOR und dessen Projekte zu informieren. Selbstgemachte Plakate mit Informationen über Partnerländer, das Projekt „Fastenzeit“, Fairtrade, die Auswirkungen des Maisanbaus und ein Film wurden gezeigt. Man konnte sogar bei  einem Quiz mitmachen, bei dem man eine Kleinigkeit gewinnen konnte. So macht das Informieren über doch so Ernste Themen Spaß.

Sprachenlernen macht Spaß!

Europäischer Sprachentag an St. Anna

In Europa gibt es mehr als 200 Sprachen. Um diese große Vielfalt zu fördern, wird daher auf Initiative des Europarates seit 2001 an jedem 26. September der Europäische Sprachentag (ETS) gefeiert. Mit viel Spaß und Freude haben in diesem Jahr auch Schülerinnen und Schüler an St. Anna mitgemacht und ihr Wissen bei verschiedenen Sprachenrätseln – auch zur Gebärdensprache – auf der Internetseite des Sprachentags getestet.

Weiterlesen…

Selbstsicherheitstrainings für Jungen und Mädchen

Deeskalation und Konfliktverhalten - Die St.-Anna-Schule stärkt ihre Schülerinnen und Schüler

Am 18.04.2018 startet der nächste Durchgang des Selbstsicherheitstrainings für
Mädchen der Jahrgangsstufen 7 bis 9 unter der Leitung von Herrn Marc Wiesemann von der "akademie educate". Sowohl in der theoretischen als auch in der praktischen Auseinandersetzung mit Problem- und Gefahrensituationen sollen Möglichkeiten der Prävention, verbalen Abwehr und Deeskalation erarbeitet und trainiert werden. Damit verbunden ist die Stärkung des Selbstbewusstseins und der positiven Selbsteinschätzung. Das Selbstverteidigungskonzept basiert darauf, eine individuelle Abwehrstrategie zu entwickeln, die im Notfall abgerufen wird. Hierfür ist es erforderlich, die körperlichen Fähigkeiten kennen zu lernen und eigene Stärken auszunutzen.
Das Training für die Mädchen findet an sechs Nachmittagen, jeweils mittwochs in der Zeit von 14.30 bis 16.00 Uhr in Turnhalle 2 der St-Anna-Schule statt; die Teilnahme kostet 27 €.
Das Be-Cool-Training für die Jungen der Klassen 5 bis 7 beginnt am 19.04.2018 und wird von Herrn Kuhfeldt von der "academie educate" durchgeführt. Der Umgang mit brisanten und gewaltträchtigen Situationen ist Alltag vieler Kinder und Jugendlichen in Schulen. Speziell zu den Themen Vorbilder und Peer-Groups sowie Konkurrenz- und Konfliktverhalten werden sowohl theoretische als auch praktische Übungen durchlaufen. Streng nach dem Motto: "Spaß an einer ernsten Sache" sollen eigene Grenzen und sozialgerechtes Handeln aufgezeigt werden. Insbesondere Aggressionen zu vermeiden und Provokationen von sich abzuwenden, stellen hierbei eine besondere Herausforderung dar.

Weiterlesen…

Coffee Stop 2018

St. Anna unterstützt MISEREOR mit Spenden.

An diesem Mittwoch, dem 14.03.2018, wurde erneut der Coffee-Stop-Ausschank an unserer Schule veranstaltet. Von früh am Morgen bis hin zum Mittag waren alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, aber auch Eltern herzlich eingeladen zu einem fair gehandelten Stück Kuchen, einer Tasse Kaffee und anderen, süßen Köstlichkeiten. Das Angebot der selbstgebackenen Kuchen der Schülerinnen und Schüler und der Fairtrade-Produkte war riesig und sehr attraktiv, was an der durchgehend gut besuchten Mensa deutlich wurde. Das Ergebnis: € 480 für einen sehr guten Zweck!

Weiterlesen…

Gemeinsam Kaffee trinken und dabei die Welt ein bisschen besser machen!

Herzliche Einladung zu einer Tasse fair gehandeltem Kaffee, Tee, Kakaoam Mittwoch, 14. März 2018 von 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr in der Mensa unserer Schule

Die Fair-Trade-AG bereitet diese Aktion von MISEREOR vor  und freut sich, wenn viele Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer vorbeischauen, ein Getränk und ein Stück Kuchen genießen, eine Spende geben und sich über Projekte von MISEREOR und fair gehandelte Produkten informieren. Dieses Jahr steht INDIEN im Zentrum des MISEREOR Aktion.

 

Auch Eltern sind herzlich willkommen.

Nähere Infos: K. Feistauer und S. Rottmann

 

copyright_retina.jpg MINT-EC-SCHULE_Logo_Mitglied.jpg fairtradeschool.jpg medienscouts.jpg Schulabteilung.jpg
Impressum | Datenschutz
St.-Anna-Schule Wuppertal • Erzbischöfliches Gymnasium für Jungen und Mädchen
Dorotheenstraße 11-19 • 42105 Wuppertal • Tel. 0202-429650 • Fax 0202-4296518 • E-Mail info@st-anna.de
copyright © 2018 St.-Anna-Schule Wuppertal • phpwcms Content Management System