Erzbischöfliche St.-Anna-Schule

Ausweitung des Präsenzunterrichts ab dem 15. März 2021

In kleinen Schritten zurück in die Schule

Zwei Wochen vor den Osterferien '21 wird die Unterrichtsorganisation an den Schulen des Landes Nordrhein-Westfalen wieder ein wenig in Richtung Präsenzunterricht gedreht. Nach fast drei Monaten in Distanz ist es für die Schülerinnen und Schüler besonders wichtig, wieder soziale Nähe in der Schule zu erfahren. Und um nichts anderes geht es in diesen zwei Wochen: Gemeinsam mit den Mitlernenden und den Unterrichtenden endlich wieder einen Austausch über das Erlebte zu haben; das ist die Anstrengung wert!

Die Rahmenbedingungen erlauben keinen umfassenden Unterricht, zumal bedingt durch die derzeit stattfindenden Klausuren in den Jahrgängen der Qualifikationsphase, die durch Corona bedingt in Kleingruppen geschrieben werden und dadurch einen entsprechend hohen Bedarf an Aufsichten und Räumen generieren. Dennoch gelingt es, dass alle Lernenden mindestens zweimal die Schule besuchen werden. 

Folgende Regelungen gelten verbindlich für die Zeit bis zu den Osterferien.

 

1. Unterrichtsorganisation

Der Unterricht der Q1 und Q2 wird weiter wie geplant im Wechselmodell mit geteilten Gruppen durchgeführt, Klausuren werden ebenfalls nach Plan in zeitgleichen Kleingruppen geschrieben. 

Die Klassen 5 - 9 und die Jahrgangsstufe EF erhalten ab dem 15.3. Wechselunterricht, dabei sind immer halbe Klassen in Präsenz, entweder 5-7 oder 8-EF. Die Klassen bzw. die EF werden alphabetisch so geteilt, dass die Teilgruppen so gut wie möglich gleich groß sind; die Teilung ist für jeden Tag bis zu den Osterferien unten auf dieser Seite zum Herunterladen verfügbar. Im Folgenden werden die Teilgruppen mit 'A' (alphabetisch erste Hälfte der Klasse) und 'B' bezeichnet. 

  15. - 19. März 2021 22. - 26. März 2021
  Mo Di Mi Do Fr Mo Di Mi Do Fr

Klassen 5

A   B   A   B   A B

Klassen 6/7

A   B   A   B   A  

Klassen 8/9

  A   B   A   B   A

Jahrgangsstufe EF

  A   B   A   B   A

Jahrgangsstufen Q1/Q2

B B B B B A A A A A

Diese Organisation des Unterrichts stellt sicher, dass alle Personen im Gebäude immer einen Mindestabstand von 1,5m einhalten können. Der Unterricht findet nach Stundenplan statt und es gelten der tagesaktuelle Raum- und Vertretungsplan. 

 

2. Gekoppelter Unterricht und besondere Unterrichtseinheiten

Grundsätzlich findet der Unterricht im Klassenverband statt; es gibt aber die Möglichkeit, kleine gekoppelte Gruppen in sehr großen Räumen zu unterrichten. Im Wahlpflichtbereich findet der Unterricht dementsprechend in kleinen Teilgruppen in großen Räumen statt. Auch hier gilt der reguläre Stundenplan. 

Arbeitsgemeinschaften finden ausschließlich in Distanz statt, ebenso wie der Förderunterricht. Die Schulgottesdienste fallen bis zu den Osterferien aus; wir werden weiter wöchentliche Impulse auf der Internetseite der St.-Anna-Schule veröffentlichen.

 

3. Klassenarbeiten und Klausuren

Bis zu den Osterferien werden keine Klassenarbeiten oder Klausuren geschrieben. Die Jahrgangsstufe EF schreibt in allen Fächern eine Klausur bis zu den Sommerferien. Alle Klausuren, auch die, die ursprünglich im ersten Klausurblock geschrieben wurden, werden auf den späten Klausurtermin verschoben. 

In den Klassen 5-9 gilt zurzeit noch die Regelung, dass bis zu den Zeugniskonferenzen zwei Arbeiten geschrieben weden müssen. Diese Regelung wird nach den Osterferien vermutlich noch einmal überprüft. 

 

4. Pausen

Die Pausen finden nach Plan statt; alle Schülerinnen und Schüler werden gebeten, auch in den Pausen den Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Auf dem gesamten Schulgelände sowie im Gebäude besteht zu jedem Zeitpunkt die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Mundbedeckung (OP- oder FFP2-Maske). Die Caféteria und Mensa sind nicht geöffnet, da der Betrieb zurzeit nicht mit dem Gebot der Verhinderung zusätzlicher Kontakte vereinbar ist. 

 

5. Änderungen im Distanzunterricht 

Die neuen Regelungen für den Präsenzunterricht bedingen, dass die Lehrkräfte einen Großteil der Unterrichtszeit wieder in Präsenz unterrichten. Aus diesem Grunde ist ein nennenswerter Anteil an Unterricht im Videoformat (BBB) zeitlich und räumlich nicht mehr realisierbar. Der Distanzunterricht für die Teilgruppen, die nicht in der Schule unterrichtet werden, findet daher fast ausschließlich über Moodle-Formate statt. Die Rückkehr zur Präsenz im Wechselmodell ist durch eine klare Ausrichtung auf die Wiederherstellung sozialer Kontakte gekennzeichnet; diese stehen in den kommenden Wochen im Vordergrund. 

 

6. Notbetreuung und erweitertes Unterstützungsangebot

Das erweiterte Unterstützungsangebot, also die Teilnahme am Distanzunterricht in der Schule, entfällt. Auf Antrag können Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 an der Notbetreuung teilnehmen, wenn sie keinen Präsenzunterricht haben. 

Foto von Charlotte May von Pexels

 

 

copyright_retina.jpg MINT-EC-SCHULE_Logo_Mitglied.jpg fairtradeschool.jpg medienscouts.jpg Schulabteilung.jpg jp_wortbildmarke_72dpi_400x220px.jpg
Impressum | Datenschutz
St.-Anna-Schule Wuppertal • Erzbischöfliches Gymnasium für Jungen und Mädchen
Dorotheenstraße 11-19 • 42105 Wuppertal • Tel. 0202-429650 • Fax 0202-4296518 • E-Mail info@st-anna.de
copyright © 2021 St.-Anna-Schule Wuppertal • phpwcms Content Management System