Erzbischöfliche St.-Anna-Schule

Herzlich willkommen an der St.-Anna-Schule!

Austausch mit Liegnitz/Polen gut angelaufen

Am Sonntagabend durften wir bei typischen Wuppertaler Wetter – kräftiger Regen – eine Gruppe von dreizehn SchülerInnen plus Lehrerinnen aus Polen begrüßen. Sie stammen von der Allgemeinbildenden Oberschule Tadeusz Kościuszko in Liegnitz und sind bis Samstag zu Gast bei unseren SchülerInnen und den betreuenden KollegInnen Frau Böddicker und Herr Sänger.

 

Der Montag war Schultag: Vormittags die Begrüßung durch die Schulleitung mit Herrn Stratmann, dann eine Doppelstunde mit Kennenlernspielen, anschließend das Hineinschnuppern in den Unterricht an der St.-Anna-Schule; nach der verdienten Mittagspause in der schulnahen Dönerbude gab es Sportaktivitäten in der Turnhalle, Ballspiele und Klettern, was beides gut ankam.

 

Der Dienstag stand im Zeichen der „Hauptstadt“ unseres Erzbistums: Köln (Wetter o.k.). Erstes Highlight natürlich der Kölner Dom, wobei Wissenswertes zu Fenstern, Gräbern, Bildern und Heiligenfiguren zu erfahren war. Nach zwei weiteren Kirchen besichtigten wir das Denkmal für die jüdisch-christliche Philosophin Edith Stein, einer der Lieblingsorte unserer kompetenten Begleitung Sr. Celina. Anschließend konnte – weitere Besonderheit - das Schokoladenmuseum bestaunt werden, ein paar Kostproben inklusive. Die verbleibende Zeit nutzen die SchülerInnen in Kleingruppen für einen Stadtbummel.

 

Da alle in Gastfamilien untergebracht sind, bestehen zahlreiche Möglichkeiten, sich privat kennenzulernen und eine Menge nicht nur über Sehenswürdigkeiten, sondern über den Alltag und Alltagskulturen des anderen Landes zu erfahren. Mal sehen, wie sich das in den nächsten Tagen entwickelt. Infos folgen.

 

Teil II

 

Der Mittwoch brachte anschaulich beide Länder zusammen. In Ratingen gibt es ein Oberschlesisches Museum, wo die Geschichte Schlesiens spannend dargestellt wird, auch um die Beziehungen zu Deutschland zu vertiefen. Als modernes Museum verfügt man über einen Escape-Room, in dem die Schülergruppen verschiedene Rätsel zum Thema zu lösen hatten.
Die beiden letzten Tage waren dann wieder Heimspiele: Der Skulpturenpark, die Schwebebahn, der Wuppertaler Zoo, ein Empfang im Rathaus, eine Führung in der Alten Synagoge und natürlich das Abschlussessen in einem alternativen Restaurant in der Elberfelder Innenstadt machten die Attraktivität Wuppertals deutlich. Der Bürgermeister begrüßte herzlich die Liegnitzer Schülergruppe und die Kolleginnen Justyna Kuszek und Anna Kucharczyk und betonte die Bemühungen um den Ausbau der Kontakte zwischen beiden Städten als ein Stückchen europäische Verständigung.

 

Bei der Verabschiedung wurden nochmals beide Fahnen für das Verabschiedungsfoto herausgeholt.

 

Viele Eindrücke also, Begegnungen und Kontakte, die hoffentlich auf Dauer gestellt werden. Im März geht’s dann für uns nach Liegnitz.

Polen4.jpeg Polen5.jpeg
Polen3.jpeg  
digital-2021_randlos_png.png MINT-EC-SCHULE_Logo_Mitglied.jpg fairtradeschool.jpg medienscouts.jpg Schulabteilung.jpg jp_wortbildmarke_72dpi_400x220px.jpg KSt.Stempel_2019_Erfolgreiche-Schule.jpg
Impressum | Datenschutz
St.-Anna-Schule Wuppertal • Erzbischöfliches Gymnasium für Jungen und Mädchen
Dorotheenstraße 11-19 • 42105 Wuppertal • Tel. 0202-429650 • Fax 0202-4296518 • E-Mail info@st-anna.de
copyright © 2021 St.-Anna-Schule Wuppertal • phpwcms Content Management System